Ein neues Gefühl für Essen entwickeln

Der Name „hypnotisches Magenband“ trifft die Erlebnisse meines Konzepts nicht wirklich. Die Wirkung ist soviel mehr als das. Ein vollkommen neues Verhalten, eine ganz andere Sichtweise, ein natürlicher Umgang mit Nahrung, dem eigenen Körper und den eigenen Bedürfnissen.
Vor allem bei unserer täglichen Nahrungsaufnahme unterliegen wir Prägungen und Mustern, nicht nur unserer Eltern und Großeltern, sondern auch gesellschaftlicher Richtlinien, die sich irgendwann bewährt haben für eine breite Masse, zu einer Zeit, in der persönliches Befinden keine Wichtigkeit hatte.
Heute geht es aber um uns, um Dich, um mich, um Dein Wohlgefühl, damit Du mit all den Herausforderungen dieser neuen Zeit mithalten kannst. In der Kraft zu bleiben, Work-Life-Balance, Gesundheit und Persönlichkeitsentfaltung haben eine wichtige Rolle. Und bei all den Fragen um „wer bin ich, wo will ich hin, wo komme ich her und was will ich in meinem Leben“, können wir unseren Körper (die Hülle unseres Geistes und unserer Seele) und seine Bedürfnisse nicht ignorieren. Unser Geist kann sich nur entfalten, wenn sein Vehikel mithalten kann. Im Ayurveda war dieser Zusammenhang schon vor 5000 Jahren ergründet worden. Viele Weise und Seher beschäftigten sich mit nichts anderem. Wir durften das erstmal quantenphysikalisch im 21. Jahrhundert beweisen und jetzt glauben wir es auch – so gaaanz langsam. Und trotzdem sind wir so dermaßen überflutet von Wissen, neuen Ernährungsformen, Diäten, Nahrungsergänzungsmitteln und diesem überdimensionalem Angebot an Nahrung, dass wir gar nicht mehr wissen, was nun stimmt. Wir geben die Verantwortung immer mehr in Wissen ab, als in unser Gefühl, unsere innere Komunikation, unser achtsames Wahrnehmen der eigenen Bedürfnisse und unserer einschränkenden und blockierenden Muster. Wie oft atmen Klienten in meiner Beratung tief durch, weil sie nicht frühstücken müssen, sich nicht an 3 Mahlzeiten halten müssen, wenn sie doch gar keinen Hunger mehr haben. Wie erleichtert sind sie, dass morgens auch eine Suppe vollkommen in Ordnung ist, solange es ihnen gut tut. Als Kind wurden wir vielleicht mit Süssigkeiten getröstet, wurden überfüttert, weil wir uns noch nicht mitteilen konnten, mussten aufessen, obwohl wir schon lange satt waren – mussten so viele Regeln einhalten innerfamiliär, wie ausserhalb und leben dies unbewusst weiter. Ich habe in den letzten Jahren in meiner Praxis soviele Geschichten gehört und durfte unglaublich viele daraus entstandende Muster auflösen, die Zusammenhänge unsreres Essverhaltens lassen uns wirklich manchmal staunen. Unser Essverhalten wird in den ersten 7 Jahren geprägt und wirken unbewusst unser ganzes Leben.
Unter Hypnose gehen wir diesen Mustern auf den Grund und entmachten sie, wir gehen ins Gefühl, um zu erkennen, wie wir eigentlich gerne mit Frust, Langeweile, Stress, Ärger umgehen würden – ganz individuell. Was brauche ich wirklich wenn ich mich so fühle? Denn die meisten fühlen sich nach dem Eis, der Schokolade, den Chips dann nicht besser. Meist greifen diese Reaktionen dann noch das Selbstwertgefühl an. Warum habe ich das jetzt gemacht? Jetzt ist es auch schon egal. Ich habe einfach keinerlei Disziplin! Ich brauch mich nicht zu wundern, dass ich so zunehme…..noch mehr Wut, Frust, Scham gegen sich selbst. Wenn wir aus unserem Inneren Antworten bekommen, die wirklich zu uns passen, wie wir solche Emotionen positiv verändern können, austreten können aus diesem Kreislauf, fühlt es sich einfach richtig an. In diesen 3 Sitzungen lösen wir diese Verhaltensmuster auf und beenden emotionales Essen, durchbrechen diesen negativ Kreislauf, schaffen Energie und Motivation, um die Lebensweise zu verändern. Heißhungerattacken verschwinden langfristig und nachhaltig und die Gründe, die zu emotionalem Essen geführt haben, werden verarbeitet. Die individuelle Ernährungsberatung des Ayurveda und die tiefgreifende Wirkung der Hypnose vereine ich in diesem Magenband Paket.
Natürlich berate ich Dich gerne persönlich und kostenfrei.

(54 Besuche, 1 Besuche Heute)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.